Die zehn besten berufsschulischen Leistungen wurden geehrt

Letzte Woche gab es nach einem erneut turbulenten Halbjahr, das wieder viele Herausforderungen durch die Coronapandemie brachte, Zeugnisse. Dabei fielen die herausragenden Leistungen von zehn Berufssch├╝ler*innen positiv auf, die nun ihre Ausbildung erfolgreich beendet haben.

Auch wenn wir aufgrund der aktuellen Situation keine Feier ausrichten konnten, war es uns nat├╝rlich ein wichtiges Anliegen, die guten Leistungen der Sch├╝ler*innen zu honorieren. Schlie├člich geh├Âren die zehn zu den Jahrgangsbesten ihres jeweiligen Fachbereichs.

Mit einer Urkunde und einem Buchgutschein, spendiert vom F├Ârderverein der SDS, wurden die Besten geehrt. Um auch die Betriebe ├╝ber die tollen Leistungen zu informieren, erhielten die Ausbildungsst├Ątten einen Brief, der ├╝ber die Ergebnisse ihrer Auszubildenden informierte. Nat├╝rlich gilt auch den Betrieben f├╝r die Unterst├╝tzung und kompetente betriebliche Ausbildung ein gro├čer Dank. Auch die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen der zehn Azubis aus den Fachbereichen Bank, Versicherung, B├╝romanagement, Steuer und Industrie k├Ânnen stolz auf diese Ergebnisse sein. 

Wer sind nun die erfolgreichsten Berufssch├╝ler*innen der Schule-Delitzsch-Schule? Herausragende Leistungen erreichten zun├Ąchst die Bankkauffrauen Chantal M├╝ller, Elisabeth Seitz, Maja Stevanovic und Isabell Th├Âmmes.  Im Bereich B├╝romanagement konnte Christina Schurupov eine tolle 1,0-Leistung erzielen. 

Auch im Industriebereich konnten die beiden Sch├╝ler David Gensheimer und Philipp Hoch mit sehr guten Leistungen gl├Ąnzen. Im Bereich der Steuerfachangestellten war Annina Vinkemeier mit Abstand die Beste. Last but not least ├╝berzeugten zwei Auszubildende im Bereich Versicherung mit herausragenden Ergebnissen: Emilia de Groot und Maximilian Kickers k├Ânnen sehr stolz auf ihre Leistungen sein. 

Im Namen der gesamten Schulze-Delitzsch-Schule gratulieren wir den zehn Besten noch einmal ganz herzlich und w├╝nschen ihnen f├╝r ihren beruflichen und privaten Weg alles Gute. 

P. Drieschmanns

Kommentare sind geschlossen.