219 Tage Ruhestand vs. 2000 Jahre Mainzer Geschichte

Gerlinde Fecher besucht mit dem Fachbereich IT das Römische Theater

 

 

 

Die Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs IT haben sich f√ľr Gerlinde Fecher, die bereits im Juni 2018 in den Ruhestand verabschiedet wurde, etwas ganz Besonderes ausgedacht: Den Besuch des r√∂mischen Theaters und der Zitadelle in Mainz am 26.1.2019 unter sachkundiger arch√§ologischer F√ľhrung.

Was hat ein antikes r√∂misches Theater mit EDV und Programmierung, den Schwerpunkt- und Lieblingsf√§chern von Gerlinde Fecher zu tun? Nun, f√ľr ein Bauwerk mit einer 42 Meter breiten B√ľhne und Kapazit√§t f√ľr 10.000 Zuschauer war eine Menge an Berechnungen durchzuf√ľhren. W√§hrend die ITler der SDS so etwas heute mit Excel und Co in Windeseile erledigen k√∂nnten, mussten sich die damaligen Baumeister mit manuellen Rechnern, dem Abakus, eine Art Rechenschieber, behelfen und die Ergebnisse mit den f√ľr Rechenoperationen untauglichen r√∂mischen Zahlen dokumentieren. Heraus kam ein Bauwerk, das 400 Jahre lang genutzt wurde, bevor seine Steine zur Errichtung der Mainzer Stadtmauer verwendet wurden.

Mit den Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs IT verbrachte Gerlinde Fecher einen in­teressanten, kurzweiligen und beeindruckenden Nachmittag.

Wir w√ľnschen Ihr weiter viele tolle Erlebnisse und Aktivit√§ten im Ruhestand, vor allem Ge¬≠sundheit.

(Petra Hilbert)

Kommentare sind geschlossen.